Magnesium

Bestellungen bis 14:00 Uhr mit den Zahlarten PayPal, Rechnung oder Kreditkarte werden von
Mo - Fr noch am selben Tag* versendet.

  • Unser Service für Sie
  • Kostenlose Beratung am Telefon
  • Freundliche Bestellannahme
  • Kein Mindestbestellwert
  • Interessante Rabattstaffeln
  • Schnelle Lieferung
  • Portofrei - ab 29,- € Bestellwert (innerhalb Deutschlands)

*gilt nicht an gesetzlichen Feiertagen

Resorptionsverlauf von Magnesiumoxid und Magnesiumcitrat

Unterschiedlich ist allerdings der Resorptionsverlauf, die Geschwindigkeit der Aufnahme und Verwertung. Als Magnesium für die schnelle Wirkung zum Beispiel bei sportlichen Höchstleistungen, akuten Stresssituationen und psychischer Belastung empfiehlt sich Magnesiumcitrat. Dagegen ist Magnesiumoxid für den langfristigen Aufbau eines intrazellulären Magnesiumspiegels und das Auffüllen von Speicherdepots von Vorteil. Es wird langsamer aufgenommen und sorgt für eine gleichmäßige Steigerung des Magnesiumspiegels. Zudem weist es keine laxierende (abführende) Eigenwirkung auf und stellt somit bei Reizdarmsyndrom oder empfindlichen Personen im Sportbereich eine gute Alternative zur täglichen Magnesiumversorgung dar.

Knapp zusammengefasst könnte man also sagen: Magnesiumcitrat ist der Sprinter, Magnesiumoxid der Langstreckenläufer.

Intrazelluläres Magnesium

Abb. 1: Anstieg des intrazellulär gespeicherten Magnesiums nach Einnahme von Magnesium in Form von Magnesiumoxid oder Magnesiumcitrat.

Abb. 2: Resorptionsverläufe von Magnesiumoxid und Magnesiumcitrat. Magnesiumcitrat wird schneller aufgenommen, doch die Aufnahmemenge ist bei beiden Magnesiumverbindungen nahezu identisch (Fläche unter der Kurve). (Adaptiert nach Lindberg et al. 1990)

Wann welche Magnesiumform einnehmen?

Als Sprint-Produkt bei akutem Bedarf empfehlen wir APOrtha Tri-Magnesiumdicitrat-Kapseln oder Tri-Magnesiumdicitrat-Pulver.

Bei Tri-Magnesiumdicitrat handelt es sich um wasserfreies, positiv geladenes Magnesium, das im Verhältnis 3:2 an negativ geladenes Citrat gebunden ist. Es enthält mehr Magnesium (15,7 Prozent) als normales, wasserhaltiges Magnesiumcitrat (8–9 Prozent), reagiert basisch und ist gut wasserlöslich. Und der Geschmack ist nicht sauer wie bei wasserhaltigem Magnesiumcitrat, sondern angenehm mild.

Als Langstrecken-Produkt für den dauerhaften Aufbau des Magnesiumspiegels und das Auffüllen von Speicherdepots bieten wir Ihnen APOrtha Marines Magnesiumoxid-Kapseln oder Marines Magnesiumoxid-Pulver.

Magnesium ist nicht gleich Magnesium: Sprint oder Langstrecke?

Magnesium gehört zu den wichtigsten Vitalstoffen für den Menschen und hat auf vielfältige Weise Einfluss auf unseren Körper und ist an über 300 Stoffwechselprozessen im menschlichen Körper beteiligt.

Magnesium, das man als Nahrungsergänzungsmittel kaufen kann, ist immer eine Magnesiumverbindung, also Magnesium, das mit einem anderen Stoff verbunden ist. Der „Klassiker“ dabei ist Magnesiumcitrat, eine organische Form. Doch das anorganische Magnesiumoxid wird ebenso gut aufgenommen und verwertet, das ist wissenschaftlich belegt.1